Live-Musik

Schon immer war auch Live-Musik ein wichtiger Bestandteil des Feel Festivals. Von Indie, über Alternative bis hin zu Rock – handgemachte Musik und starke Stimmbänder finden hier eine Bühne.
Dabei könnt ihr euch nicht nur von unseren Headlinern mitreißen lassen und vor der Takraf Stage in einem Moshpit verschwinden, sondern euch auch von verträumten Singer-Songwriter*innen auf kleinen Bühnen, die auf dem Gelände verteilt sind, zu einem entspannten Konzertabend einladen lassen.

Vor einer der wohl eindrucksvollsten Kulissen des Festivals, der stillgelegten Förderbrücke F60, bringen hochkarätige Bands und Live Acts den Boden zum Beben. In jedem Jahr werden hier einige große Namen als Überraschung bereit gehalten – musikalische Neuentdeckungen werden aber ganz gewiss nie ausbleiben.

 

Hier ein Überblick über die musikalischen Highlights der letzten Jahre:

BANDS
1000Gram | Adna | AnnenMayKantereit | Antilopen Gang | Antje Schomaker | Asbjørn | Autist | Bakery | Beatsteaks | Berliner Kneipenchor | Bombay | Bosse | Brett | Die Höchste Eisenbahn | Drangsal | Eau Rouge | Elias | Faber | Friska Viljor | Frittenbude | Giant Rooks | Golf | GoGo Berlin | Herr Trüstedt & Herr Wiedermann | Honig | Hope | Howling | Hush Hush | HVOB | Isolation Berlin | Jake Isaac | Kytes | Leoniden | Lewis Capaldi | Malky | Meute | Mighty Oaks | Milky Chance | Milliarden | Mount Kimbie | Neufundland | Nisse | Ok Kid | Pablo Nouvelle | Razz | Schluck den Druck | Sind | SXTN | Teesy | The Notwist | Tora | Trettmann | Turbostaat | TÜSN | U3000 | Von Wegen Lisbeth | Wanda | Woman | Yesterday Shop | Zugezogen Maskulin

Wie jedes Jahr wird das Line-up für 2020 erst zu Beginn des Festivals in unserem Programmheft vor Ort und in der App veröffentlicht.
Bis dahin könnt ihr schon sehr gespannt sein und voller freudiger Erwartung den Acts entgegenfiebern, die wir für euch erlesen haben.